Life Coaching - Coaching Tipps - Guido Brockmeyer BlogCoaching - Guido Brockmeyer

Logo Coaching in Gütersloh Guido Brockmeyer
Tel: 05241 - 90 83 923
Jetzt neue Wege gehen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Du erntest was Du säst

Coaching - Guido Brockmeyer
Herausgegeben von in Life Coaching ·
Du erntest was Du säst   (zur Audio-Version)

Haben Sie sich schon einmal gefragt wo der Unterschied zu anderen Menschen liegt die vielleicht glücklicher oder erfolgreicher sind?

Haben Sie sich dann selbst Antworten gegeben wie – Die haben halt einfach mehr Glück gehabt, oder ähnliches?

Meiner Meinung nach haben diese Menschen einfach Ihre Saat anderes gesetzt.
Was ich damit sagen will ist, dass ich der Überzeugung bin das wir selbst zu dem werden womit wir uns regelmäßig nähren.

Der Schlüssel liegt in unserem Selbstdialog! Also was halten wir selbst für Real? Und wie schaffen wir unsere Realität? Was haben wir für Glaubenssätze?

Aus persönlicher Erfahrung kann ich Ihnen bestätigen wie groß so eine Pflanze werden kann die man selbst gesät hat.

Ich möchte Ihnen gerne ein Beispiel geben wie so eine Saat aussehen kann.

Als kleiner Junge habe ich mir die Saat gesetzt – Ich kann alles heil machen bzw. reparieren. Ich brauchte dafür keinen Plan oder eine Reparaturanleitung, nein das einzige was für mich entscheidend war das ich das kann, und ich war bereit alles dafür Nötige durch mich wirken zu lassen.

Das hört sich jetzt vielleicht etwas abgehoben für Sie an, aber so habe ich es halt als Kind erlebt.

Die innere Kraft der uneingeschränkten Möglichkeiten kann auch uneingeschränkte Dinge ermöglichen. Wir begrenzen uns in der Regel nur selbst!

Nun ja aus dieser Saat habe ich die Fähigkeit einwickelt Dinge wieder zum Laufen zu bringen obwohl ich gar nicht wusste wie die Sache eigentlich genau funktioniert.

Ein Schlüsselerlebnis habe ich mit dem goldenen Wecker meines Bruders im Alter von 9 Jahren erlebt. Dieser Wecker wollte seinen Dienst einfach nicht mehr verrichten. Intuitiv habe ich mir einen kleinen Schraubendreher genommen und ihn durch einen winzigen Schlitz auf der Rückseite des Weckers geschoben, ich habe ihn ein paarmal hin und her bewegt und der Wecker funktionierte wieder.

Von dem Moment an war die von mir gesetzte Saat einige Jahre bevor bereits eine kleine Pflanze die bis zum heutigen Tag zu einem Baum geworden ist. Das ermöglicht mir in vielen Fällen sehr schnelle Lösungen zu finden, etwas wieder zum Laufen zu bringen, weil ich einfach fest daran glaube das zu können.
Es ist zu meiner Realität geworden.

Mit diesem kleinen Ausflug in eine meiner persönlichen Geschichten möchte ich das Grundprinzip dahinter verständlich machen.

Wenn wir einen Glaubenssatz nur oft genug wiederholen wird er zu unserer Realität, nicht sofort aber kontinuierlich.

Aus diesem Grund möchte ich Sie ermutigen mehr Aufmerksamkeit in Ihre eigene Saat zu legen.
Ihre Saat entscheidet darüber wie Sie jetzt leben und Ihr Leben zukünftig erleben werden.

Ich gebe Ihnen den wichtigen Tipp, Ihre negativen Glaubenssätze in Positive abzulösen!

Beispiele für negative Glaubenssätze:
Ich habe kein Glück, das war schon immer so…
Ich werde immer so schnell krank…
Ich kann nicht vor Menschen sprechen…

Beispiele für positive Umformulierungen:
Ich habe Glück, ich erkenne das immer öfter…
Mein Immunsystem ist stark und kann mich sehr gut schützen…
Ich spreche gerne vor Menschen…

In einem persönlichen Coaching helfe ich Ihnen gerne dabei Ihr Leben in die von Ihnen gewünschte Richtung zu lenken und alte ungewollte Dinge wie Ängste und negative Glaubenssätze gehen zu lassen.






Job oder Berufung?

Coaching - Guido Brockmeyer
Herausgegeben von in Life Coaching ·
Wie können wir unsere Berufung finden und die nötigen Schritte zur Veränderung einleiten?
Wahre Größe entdecken
Befreiung von Blockaden
Ziele erreichen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü